Hannelore Furch

 

Der Straßenköter und ich

© Hannelore Furch, Gedicht-Illustration
Illustration zum Gedicht "Der Straßenköter und ich" von Hannelore Furch

Mit eingezogenen Krallen
und geschlossenen Schnäbeln
schauen oben an des Berges Kante
die Geier hinab ins tiefe Tal.

Aufgeplustert und zufrieden
denken sie an meinen Absturz,
mitleidig sehen sie,
wie unten die Strohmer
mir die Säcke für's Pfandgut
vorenthalten.

Vor mir in finsterer Gasse
flüchtet ein scheuer Sonnenstrahl,
hinter mir wartet
im gebührenden Abstand
ein Straßenköter
mit einem Stock im Maul
auf meine Entscheidung.